Christian Hötterges

3 Fragen an unseren Head of Business Field eMobility

1. Welchen Beruf wolltest du als Kind lernen?
Als Kind wäre ich gerne Koch geworden. Den Service am Gast und die Kreativität in der Küche fand ich großartig. Ein Tag in einer Hotelküche und die Arbeitszeiten haben mich aber dann davon abgebracht.

2. Dein „Lieblings-to-do“? – bezogen auf Arbeit
Meine Lieblingsaufgabe liegt im Dialog mit Menschen, bezogen auf meine Arbeit natürlich der Dialog mit unseren heutigen und zukünftigen Kunden. Zu verstehen, was andere bewegt und beschäftigt, aber auch wofür sie brennen und was sie fasziniert macht mir Spaß und spornt mich an. Dabei ist mir die persönliche Ebene genauso wichtig, wie das gemeinsame Erarbeiten von technischen und organisatorischen Herausforderungen.

3. Ist Elektromobilität die Zukunft?
Die Elektromobilität wird sicherlich einen großen Beitrag zur Mobilitätswende leisten und unsere Städte insgesamt leiser und sauberer machen. Alle Technologien sollten wir immer so einsetzen, dass sie für den jeweiligen Anwendungsfall des Kunden das bestmögliche Ergebnis liefern. Aufgrund seiner vielseitigen Möglichkeiten ist aus meiner Sicht der E-Motor nicht mehr wegzudenken. Wir arbeiten heute bereits an vielen Feldern, die im Ökosystem Elektromobilität noch weiter verbessert werden können. Sowohl innerhalb der elektrisch angetriebenen Vehicle als auch an intelligenten und vernetzten Plattformlösungen, die unseren Mobilitätsansprüchen der nahen Zukunft gerecht werden.

Herzlichen Dank für den Austausch, Christian! 🙂

Du bist auch an der Elektromobilität interessiert?
Hier kommst du zu unseren offenen Stellen.

Julia Walendzik