ITK beim Formula Student Germany Wettbewerb.

Respekt: Die Studierenden leisten in den Formula Student Teams Unglaubliches. Mit so viel Elan konstruieren und bauen ihre Rennboliden selbst, vermarkten sich, organisieren Events und vieles mehr. Wir sind froh einigen der Teams mit Rat und Tat unterstützen zu können, denn wir lieben den Motorsport ebenfalls.

Beim großen Formula Student Germany Wettbewerb 2017 in Hockenheim nahmen über 100 Teams von Hochschulen und Universitäten weltweit teil. Mit E-Boliden und vollautonomen Rennwagen kämpften sie in Disziplinen, wie Skidpad, Autocross und Endurance um Punkte und Siege. Voll konzentriert, leidenschaftlich und willensstark arbeiteten Sie sechs Tage lang an ihren Rennwagen, und natürlich auch auf den Rennstrecken.

Und unsere ITK-Motorsport-Kollegen waren natürlich mitten im Geschehen und griffen den Teams wo nötig unter die Arme. Ihr Herzblut gehörte aber vor allem den drei Teams, die sie vom Anfang der Saison an unterstützten:

TU Darmstadt Racing Team

Mit der Entwicklung zweier Rennwagen – eines elektrisch angetriebenen und eines autonom fahrenden – tritt das DART Racing Team gegen Formula Student Teams weltweit an.

TUfast Racing Team

Faszination Motorsport! Rund 80 Studierende arbeiten an ihrem eigenen Rennboliden mit dem Ziel bei den Formula Student Wettbewerben Vollgas zu geben und den Pokal mit nach Hause zu nehmen!

Oxford Brookes Racing Team

Als eines der ersten europäischen Teams nimmt das englische Rennteam seit 1999 bei den Formula Student Wettbewerben teil. OBR gilt derzeit als das schnellste englische Team.

Comments
Share
Pia Kilian